Wenn einer eine Reise tut, dann ……   und wenn es erst 17 Frauen fit und gym. sind dann;

  • Wird Longines Geburtstag lautstark gefeiert
  • Warten sie in Basel auf einen Zug , der nicht kommt
  • Machen sie sich auf den Chriesiweg
  • Bezirzen sie einen anständigen Winzer und machen da einen Apéro aufs Beste.

Und dann geht’s los unter und auf die Kirschbäume. Sooo viele Kirschen und so viele Sorten und alle müssen probiert werden!

Maja und Rita klettern wie Äffchen herum und Longines bekommt kaum genug.

Die Mittagsrast ist einfach nur Natur pur und lustig. Zwar haben noch nicht alle das Reussbühlerlied gelernt, dafür das Steinespucken ernsthaft ausgeübt und gemessen: Trix ist mit 4.40m Siegerin, und das ohne Training!

Noch einige Bäume mit Bändel (also frei zum pflücken) gibt’s auf dem Weg nach Frick. So braucht es keinen Kuchen mehr, dafür liefert uns Ambrosi, der Winzer den bestellten, feinen Roten zum Bahnhof.

Voll bepackt mit Kirschen und Wein besteigen wir wohlgelaunt den Zug nach Basel – Olten – Luzern.

War das ein schöner Sonntag! Danke Trix und Maja.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.