Prävention

Dem TV Reussbühl Leichtathletik ist der Schutz seiner Mitglieder ein wichtiges Anliegen. Unsere Leiterinnen und Leiter werden entsprechend ausgebildet und sorgen für einen sicheren Rahmen. Bei Fragen oder Anliegen können sich Kinder, Jugendliche und ihre Eltern an unsere Ansprechperson im Verein wenden.

Unfallprävention

Wir verweisen hier auf das Merkblatt des bfu zu Unfallprävention in der Leichtathletik.  Generell sorgen unsere Leiterpersonen dafür, dass die Grundsätze eingehalten werden. Dazu gehören eine passende Ausrüstung, das Aufwärmen vor jedem Training und eine entsprechende Planung der Trainings. Die Leiterpersonen sprechen sich bei der Mehrfachnutzung der Anlage und Turnhalle ab, um Unfälle zu vermeiden. Wir sorgen für ein intensives Grundlagentraining, um die Teilnehmenden auf die Belastungen der Sportart vorzubereiten (Fuss- und Schulterkräftigung, Rumpfstabilitätstraining, Beweglichkeitsschulung).

Ansprechperson: Kasi Kunz

Prävention gegen Drogen und Doping

Der TV Reussbühl unterstützt „cool and clean“, das Präventionsprogramm von Swiss Olympic. „cool and clean“ steht für erfolgreichen, fairen und sauberen Sport. Es unterstützt leitende Personen darin, die Lebenskompetenzen der Jugendlichen zu fördern, gefährliche Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und richtig zu reagieren.

Das Programm baut auf sechs Commitments auf, zu denen sich die Leitenden zusammen mit den Jugendlichen bekennen:

  1. Ich will meine Ziele erreichen! (Jugendsport)
  2. Ich will an die Spitze! (Nachwuchsleistungssport)
  3. Ich verhalte mich fair!
  4. Ich leiste ohne Doping!
  5. Ich verzichte auf Tabak!
  6. Ich verzichte auf Alkohol! (U16)
  7. Wenn ich Alkohol trinke, dann ohne mir und anderen zu schaden! (16+)

Prävention gegen sexuellen Missbrauch

Der TV Reussbühl Leichtathletik schützt seine Mitglieder vor sexuellem Missbrauch. Die Leiterinnen und Leiter sind für die Problematik sensibilisert. Kinder, Jugendliche und ihre Eltern können sich direkt mit der verantwortlichen Person in Verbindung setzen, wenn sie Übergriffe melden wollen oder wenn sich eine Leiterperson oder ein Teilnehmer verdächtig verhält. Die Verantwortlichen besuchen den J+S-Kurs „Engagiert gegen sexuelle Gewalt“.

Ansprechpersonen: Nathalie Yavuz und Ruedi Mumenthaler

Gewaltprävention

Der TV Reussbühl Leichtathletik schützt seine Mitglieder vor Gewalt. Sie wird weder im Training noch im Wettkampf toleriert. Vorfälle können den Leiterpersonen oder der verantwortlichen Person im Verein gemeldet werden. Die Konsequenzen können von Dispensation vom Training oder Wettkampf (durch die Leiterpersonen) bis zum Ausschluss aus dem Verein (durch den Vorstand) bestehen. Der Verantwortliche hat den J+S-Kurs zur Gewaltprävention besucht.

Ansprechperson: Kasi Kunz

Gleichstellung und Integration

Der TV Reussbühl Leichtathletik steht allen Mitgliedern offen, die sich für Leichtathletik interessieren und sich sportlich betätigen wollen – unabhängig von Nationalität, Geschlecht, Religion. Niemand wird diskriminiert. Wir pflegen einen respektvollen Umgang miteinander, dafür stehen der Verein und seine Leiterpersonen ein. Entsprechend haben wir auch die Ethik-Charta von swiss olympic in unser Leitbild aufgenommen und fest in unseren Verein verankert.

Ansprechperson: Roy Ravichandra